Archiv Referenzen

30.04.2013

Heidelberger Stückemarkt: Wer opfert sich?

Weiße Magie – Gintersdorfer/Klassen rücken der modernen Gesellschaft mit ivorischen Riten auf den Leib

Diese These muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen: "Albert Einstein ist der größte Hexenmeister aller Zeiten", sagt Gotta Depri und meint das anerkennend. Denn was bitte ist jene ominöse Technik, mit der wir die Wunder der modernen Welt erklären, Telefon, Computer, Internet? Nichts als "Weiße Magie", befindet das Kollektiv um Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen.

Also tanzen die drei Schauspieler vom moks, der Jugendsparte des Theater Bremen, zusammen mit dem ivorischen Performer Depri auf der leeren Bühne mit charakteristischen Gesten Facebook, Fernseher und Autos, erzählen von den zauberbegleiteten Initiationsriten der Elfenbeinküste und behaupten, dass auch unsere Entscheider, also Politiker und Wissenschaftler, von den Geistern aus einer Parallelwelt (das, was wir als das Reich der Träume verstehen) instruiert werden.

Weiter...


←  Autor

©2011-2018 Georg Kasch, Kulturjournalist - Impressum & Kontakt - Datenschutzerklärung