Archiv Referenzen

09.11.2015

Bayerische Theaterakademie "August Everding", München: Vortrag und Workshop

Akademietag: Theater und Inklusion

Vortrag: All inclusive – Wie Künstler mit Behinderung das Theater verändern

Der Begriff "Inklusion" ist gerade erst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Auch an den Theatern ist die Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung noch alles andere als alltäglich. Bereits seit 30 Jahren gibt es inklusive Theatergruppen wie das Theater Thikwa oder das Theater Hora, in Projekten von Christoph Schlingensief, Monster Truck oder am Staatstheater Darmstadt stehen behinderte und nicht-behinderte Künstlerinnen und Künstler gemeinsam auf der Bühne. Wie sehen diese Theaterformen aus, wie gestalten sich ihre Arbeitsprozesse? Und wie muss sich das Theater - und die Theaterausbildung - verändern, um wirklich inklusiv zu werden?

Workshop: Auf Augenhöhe - Reden und Schreiben über Theater mit behinderten Künstlern

Wenn es darum geht, über Theater mit Menschen mit Behinderung zu sprechen oder zu schreiben, gibt es oft Unsicherheiten: Was darf man sagen, wovon sollte man schweigen? Wie lässt sich über ästhetische Prozesse und Ergebnisse reflektieren und urteilen? Wie vermeidet man Fettnäpfchen? Und warum wird inklusives Theater so selten ernsthaft kritisiert?

 


←  Autor

©2011-2017 Georg Kasch, Kulturjournalist - Impressum & Kontakt