Kategorie: Essay

Kommentar: Technik und Ästhetik

Kommentar: Technik und Ästhetik

Frei nach Wagners Motto „Kinder, macht Neues!“ setzen sich die Bayreuther Festspiele in diesem Jahr mit neuen Technologien auseinander. Noch hat die AR-Brille im „Parsifal“ ihre Schwächen, doch lässt sich das Potenzial für die Zukunft erahnen.

Essay: Sand im Getriebe!

Essay: Sand im Getriebe!

Auch wenn das Theater in den letzten Jahrzehnten inklusiver geworden ist: Schauspieler*innen und Regisseur*innen mit Behinderung sind im Theaterbetrieb noch immer eine Ausnahme.

Was würde eine inklusive Arbeitsweise bewirken?

Essay: Im Schatten der Freundlichkeit

Essay: Im Schatten der Freundlichkeit

Was als Smalltalk begann, endet in einem Thriller: Alejandro Leiva Wenger gewinnt mit „Leichenschmaus“ den Internationalen Autor:innenwettbewerb. Ein Stück mit großem Nachspielpotenzial. Auch die beiden anderen Stücke aus Schweden beweisen Qualitäten.

Essay: Die Lust an großen Bildern

Essay: Die Lust an großen Bildern

Jedes Jahr im Mai startet es aufs Neue: das Theatertreffen, Deutschlands bedeutendstes Theaterfestival. 2023 findet es erstmalig wieder ohne Einschränkungen durch die Pandemie statt. Es sind große Produktionen und einige Überraschungen dabei, sowie viel Freude am Erzählen und am magischen Realismus.

Essay: Triggerwarnungen: Notwendigkeit oder Bevormundung?

Essay: Triggerwarnungen: Notwendigkeit oder Bevormundung?

Im Sprechtheater oder Verlagswesen sind Warnhinweise zu Inhalt und szenischer Umsetzung ziemlich verbreitet. Nun halten sie auch Einzug in den Opernbetrieb. Dem einen geht das zu weit, andere verlangen geradezu danach. Der Streit um die sogenannten Triggerwarnungen ist dabei auch eine Diskussion darüber, was Kunst eigentlich ist, kann und soll.

Essay: Wunderkammern der Selbstwerdung

Essay: Wunderkammern der Selbstwerdung

Identitätsfragen waren für das Kinder- und Jugendtheater schon immer zentral: Wer bin ich? Wer will ich werden? Zuletzt sind queere Themen hinzugekommen und zum selbstverständlichen Teil von Erzählungen geworden, die offen und vielfältig sind.

Essay: Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren

Essay: Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren

Die Oper ist nicht nur eine teure, sondern auch energieintensive Kunstform. In Zeiten des Klimawandels wird es höchste Zeit für mehr Nachhaltigkeit. Die Theater in Gelsenkirchen und Regensburg sind hier zum Vorreiter avanciert.